Sie sind hier:
Heterogene Netze mit Microsoft Windows Server und Linux

Heterogene Netze mit Microsoft Windows Server und Linux

Dauer:15 Tage
Preis/Person:netto 3.280,00 €
brutto 3.280,00 €
Zielgruppe

IT-Auszubildende der Kooperation

Voraussetzungen

Kenntnisse in der Hardware- und Netztechnik.

Schulungsinhalte

Um den Stoff besser zu verarbeiten, wird nach 5 Tagen eine Pause gemacht.



IPv6

Einführung in IPv6
(Einschränkungen von IPv4, Leistungsmerkmale von IPv6, Vergleich von IPv4 und IPv6, Gründe für IPv6‐Umstellung, Dual‐Stack Lite (DS‐Lite) ‐ RFC 6333, Carrier Grade NAT (CGN) –NAT444)

IPv6 Adressierung
(IPv6 Adressraum, IPv6 Adress Syntax, Arten von IPv6 Adressen, Unicast IPv6 Adressen, Multicast IPv6 Adressen, Anycast IPv6 Adressen, IPv6 Adressen für hosts, IPv6 Adressen für router, Subnetting von IPv6 Adressen, IPv6 interface identifiers)

IPv6 Adress Autokonfiguration
(Stateful und Stateless Autokonfiguration, Autoconfigured Adress Stati (Tentative, Valid, Preferred, Deprecated, Invalid), Router Advertisement und Router Solicitation, Analyse mit Wireshark, IPv6 Adressen für Hosts und Router)

IPv6 Header (optional)
(Struktur von IPv6 Paketen, Vergleich IPv4 und IPv6 Header, IPv6 Extension Headers)

IPv6 MTU (optional)

ICMPv6
(Überblick, Arten von ICMPv6 Nachrichten, ICMPv6 Header, ICMPv6 Error Messages, ICMPv6 Informational Messages, Path MTU Discovery)

Neighbor Discovery
(Overview, Neighbor Discovery Message Format, Neighbor Discovery Messages, Router Solicitation, Router Advertisement, Neighbor Solicitation, Neighbor Advertisement, Neighbor Discovery Processes, Neighbor Unreachability Detection, Neighbor Unreachability Detection and Dead Gateway Detection, Duplicate Address Detection, Router Discovery)

Multicast Listener Discovery und MLD Version 2 (optional)
(MLD and MLDv2 Überblick, IPv6 Multicast Überblick, Host Support for Multicast, Router Support for Multicast, MLD Messages, MLDv2 Messages)

DHCPv6
(DHCPv6 Messages, DHCPv6 Stateful Nachrichtenaustausch, DHCPv6 Stateless Nachrichtenaustausch)

IPv6 Namensauflösung
(LLMNR ‐ Link‐local Multicast Name Resolution, DNS Erweiterungen für IPv6)

IPv6 Routing

Grundlagen Betriebssysteme (nur Überblick)

Unix/Linux

FreeBSD, OpenBSD, MacOS

Windows (Workstation und Server)

Grundlagen Virtualisierung bzw. Virtualisierungslösungen

Typ‐1 Hypervisor, Typ‐2 Hypervisor

Produkte (VMWare Workstation, VMWare ESXi, VMWare vsphere, Microsoft Hyper‐V (Workstation und Server), KVM, XEN, (Oracle) Virtual Box)

Grundlagen Netzwerkdienste DHCP, DNS, SMB, LDAP

Arbeiten mit Windows Servern und Netzwerken

Installation Windows Server und Workstations

Konfiguration von Hyper‐V auf Windows Server Datacenter

Erstellen von virtuellen Netzwerken und virtuellen Maschinen (für die weitere Schulung)

Konfiguration einer Schulungsumgebung mit Hyper‐V VMs bestehend aus: Domaincontroller, Fileserver, Clientmaschinen

Konfiguration der Schulungssysteme unter Windows
(Netzwerke und Netzwerkeinstellungen, Firewall Einstellungen konfigurieren, Dienste und Anwendungen konfigurieren ,Treiber und Windows Update konfigurieren, Datenträger und Dateisysteme, Lokale Benutzer und Gruppen, User Account Control (UAC) unter Windows verstehen , Lokale Gruppenrichtlinien und Sicherheitskonzepte, Erwähnen von Powershell, Installation und Grundlagen zu SSH unter Windows)

Grundlagen der NetzwerkAdministration und des Active Directory

Die Aufgabenstellung der Netzwerkadministration

Arbeitsgruppen und Domänenmodell

Benutzerkonten in Windows

Anmeldemechanismen an einem WindowsRechner

Windows-Domänen

Die logische Struktur des Active Directory (Domänen, Organisationseinheiten, Bäume und Wälder)

Die physikalische Struktur des Active Directory

Installation des Active Directory

Einrichten von Domänen

Remoteadministration mit RSAT‐Tools

Konfiguration von DNS, bzw. DNS‐Diensten unter Windows
(Arten von DNS‐Servern, DNS‐Zonenverwaltung, DNS‐Ressource Records (A‐, AAAA,‐ MX, CNAME, ‐ SRV‐, usw.), DNS‐Weiterleitungsmechanismen)

Funktionsweise und Einrichtung von DHCP unter Windows
(Installation, Autorisieren eines DHCP‐Servers im Active Directory, Reservierungen erstellen, Automatic Private IP Addressing, Funktionsweise eines DHCP‐Relay‐Agent)

Benutzer‐ und Gruppenverwaltung im AD

Dateisystem‐ und Freigabe Rechte konfigurieren

Arbeiten mit Linux als Workstation und als Server (Grundsätzlich immer per Konsole und GUI falls vorhanden)

Einführung (Linux Entstehung, Der Linux Kernel, Linux Distributionen, Linux Desktop Umgebungen)

Installation von Linux auf der Schulungshardware (parallel zu Windows)

Erstkonfiguration von Linux Mint (auf Debian Basis)

Erkunden der Kommandozeile bzw. Grundlagen Bash

Lokale Benutzerverwaltung verwenden von SU und Installation (verstehen) von sudo

Konfiguration Netzwerk

Konfiguration Firewall

Umgang mit Updates, UpdateSpiegelserver

Installation und Deinstallation von Software, Paketverwaltung mit apt und dpkg

Konfiguration Hardware

Geräteverwaltung

Festplattenverwaltung, Dateisysteme

Konfiguration und überprüfen von Diensten (z.B. mit systemctl und journalctl)

Grundlagen der Virtualisierung unter Linux

KVM

Virtual Box,

XEN

Installation und Grundkonfiguration von klassischen Netzwerkdiensten

SSH‐Server

Webserver, Datenbank

Samba 4 und NFS

Abschlussübung Installation eines Nextcloud Servers (optional)

Termine